Zum Besuch der EUFIC-Homepage hier klicken
Lebensmittelsicherheit & Qualität
Lebensmitteltechnologie
Food Risk Communication
Ernährung
Gesundheit & Lebensstil
Ernährungsbedingte Krankheiten
Consumer Insights
(Nur in Englisch)
Food for thought
(Nur in Englisch)
EU-Initiativen
(Teilübersetzt)
Im Rampenlicht
Energy Balance

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.



FOOD TODAY 11/1997

Lebensmittel und ihr gesundheitlicher Stellenwert

Food TodayObwohl sich heutzutage die meisten Menschen ernsthafte Gedanken um die Zusammenstellung ihrer Lebensmittel machen, hält sich ihr Wissen über Ernährung eher in Grenzen. Diese Artikelserie basiert auf einer aktuellen EUFIC-Studie und möchte sowohl die wesentlichen Ernährungskonzepte vorstellen, als auch Vorschläge für deren tägliche Anwendung unterbreiten. Der erste Artikel konzentriert sich auf die Eckpfeiler der Ernährungslehre. Die folgenden Veröffentlichungen werden sich mit der Bedeutung der Hauptnahrungsgruppen beschäftigen und das Problem der Anämie analysieren. Den Abschluß der Reihe sollen schließlich Richtlinien für ein langes und gesundes Leben bilden.

Die Ernährungslehre befaßt sich mit dem Zusammenhang zwischen Nahrung und Gesundheit. Hervorgegangen aus einem medizinischen Interesse an Krankheiten, die durch das Fehlen einzelner Nahrungskomponenten verursacht werden, etwa Skorbut als Folge längeren Vitamin-C-Mangels, beschäftigt sie sich auch mit komplexeren Symptomen wie Herzkrankheiten, Diabetes und Osteoporose. Bei der heutigen Definition von Gesundheit als "Vermeidung von Krankheiten" spielt die Ernährungslehre eine Schlüsselrolle.

Welche Ernährung ist richtig?

Im Gegensatz zu Industriezweigen, in denen die Technologie einen wichtigen Faktor darstellt, bleibt die treibende Kraft der Lebensmittelindustrie der Mensch &endash; oder das, was Menschen essen möchten. Doch immer noch sind sich viele Menschen nicht darüber im klaren, welche Lebensmittel gut und welche schlecht für sie sind.

Zum besseren Verständnis empfiehlt es sich, drei wesentliche Erkenntnisse der Ernährungslehre zu beachten. Erstens hat es sich als sehr schwierig erwiesen, den Einfluß der Ernährung auf ein so komplexes System wie den menschlichen Körper genau zu studieren. Zweitens zeigen sich viele Folgen einer bestimmten Diät erst nach mehreren Jahren, und damit nach Ablauf der meisten Studien. Demnach müssen die Ergebnisse solcher Studien auf die gesamte menschliche Lebensspanne hochgerechnet werden, was die Fehlerhäufigkeit zwangsläufig erhöht. Und drittens handelt es sich bei vielen der sogenannten Zivilisationskrankheiten um ein so komplexes Erscheinungsbild, daß es unmöglich ist, einen einzelnen Faktor als Ursache zu isolieren, oder eine simple Behandlungsmöglichkeit zu finden.

Für ein besseres Verständnis

Für Mißverständnisse sorgt auch eine offensichtliche Informationslücke zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, wie sie in folgendem Diagramm illustriert ist. Ein Ziel dieser Broschüre besteht darin, diese Informationslücke zu überbrücken, indem Medien, Meinungsbildnern, Verbraucherorganisationen und somit der breiten Öffentlichkeit ein besseres Verständnis der Ernährungsforschung ermöglicht wird.

Auch ohne ein tiefgehendes Studium der Ernährungslehre lassen sich einige einfache Regeln festmachen, die bei der Entscheidung helfen, ob man seine Ernährungsgewohnheiten mit jeder neuen “Entdeckung" auf diesem Gebiet umstellen muß. Auf jeden Fall sollten Sie niemals voreilige Schlüsse ziehen, sondern sich erst aller Fakten sicher sein. Bevor Sie also Ihre Ernährung grundlegend umstellen, warten Sie ab bis sich erste Meinungen oder Berichte bestätigt haben und beachten Sie auch Aussagen von Experten benachbarter Fachgebiete.

FT_diagram

Podcasts zum Thema
Fettleibigkeit , Ernährung & Gewichtskontrolle, Nahrungsballaststoffe
Nutrigenomik, Fettleibigkeit , Ernährung & Gewichtskontrolle
ÜBER EUFIC
EUFIC, das Europäische Informationszentrum für Lebensmittel, ist eine gemeinnützige Organisation, die den Medien, Gesundheits- und Ernährungsfachleuten, Erziehern und meinungsbildenden Einrichtungen wissenschaftlich fundierte Informationen über Nahrungsmittelsicherheit und -qualität sowie Gesundheit und Ernährung auf eine für Konsumenten verständliche Weise liefert.

Weiterlesen
Letzte Aktualisierung der Website: 24/07/2014
Alle Suchergebnisse anzeigen