Zum Besuch der EUFIC-Homepage hier klicken
Lebensmittelsicherheit & Qualität
Lebensmitteltechnologie
Food Risk Communication
Ernährung
Gesundheit & Lebensstil
Ernährungsbedingte Krankheiten
Consumer Insights
(Nur in Englisch)
Food for thought
(Nur in Englisch)
EU-Initiativen
(Teilübersetzt)
Im Rampenlicht
Energy Balance

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.



FOOD TODAY 09/2003

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit wird Realität

Mit dem Rinderwahnsinn -Debakel erreichten die damals zunehmenden Bedenken der europäischen Verbraucher über die Sicherheit der Lebensmittelversorgung ihren Höhepunkt. Im Rahmen der Bemühungen, das Vertrauen der Konsumenten in Europas Lebensmittelsicherheit und –qualität wiederzuerringen, einigten sich die europäischen Mitgliedstaaten, eine unabhängige Institution, die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit – EFSA (European Food Safety Authority) zu schaffen. In der Zwischenzeit besteht EFSA nicht mehr nur auf dem Papier sondern hat ihre Arbeit aufgenommen. Voraussichtlich von 2004/05 an wird sie mit vollen Kapazitäten arbeiten. Aber was ist die EFSA und was wird sie eigentlich tun?
Das Ziel der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit ist, sich in den Köpfen der Öffentlichkeit als unabhängiger Wächter der Lebensmittelsicherheit in der EU mit starkem wissenschaftlichem Hintergrund zu positionieren. Sie soll der erste Anlaufpunkt für Fragen der Lebensmittelsicherheit sein.
 
Die Struktur der EFSA
 
Die EFSA setzt sich aus vier Organen zusammen, deren Aufgaben von der Verwaltung bis zur wissenschaftlichen Analyse reichen.
 
Der Verwaltungsrat erstellt den Entwurf für den Haushaltsplan und die Arbeitsprogramme, außerdem überwacht er deren Durchführung. Ferner ernennt er Mitglieder des wissenschaftlichen Ausschusses und der wissenschaftlichen Gremien; zudem vereinbart er interne Regeln und Vorschriften.
 
Der Geschäftsführende Direktor ist Geoffrey Podger, früherer Leiter der britischen Behörde zur Überwachung der Lebensmittelsicherheit (UK Food Standard Agency). Er wurde im Dezember 2002 für fünf Jahre ernannt. Der geschäftsführende Direktor ist für die tägliche Verwaltungsarbeit der EFSA verantwortlich und ernennt dessen technisches, wissenschaftliches, administratives sowie das mit der Kommunikation befasste Personal.
 
Der Beirat setzt sich aus Vertretern der Lebensmittel-Behörden der Mitgliedstaaten zusammen, bzw. derjenenigen nationalen Stellen, die mit Aufgaben der Lebensmittelsicherheit betraut sind. Der Beirat unterstützt den geschäftsführenden Direktor und soll die Koordination und Kommunikation zwischen den Mitgliedstaaten verbessern, die sich oft auf nationaler Ebene mit den gleichen Themen der Lebensmittelsicherheit beschäftigen.
 
Schließlich gibt es noch den wissenschaftlichen Ausschuss und acht wissenschaftliche Gremien, die unabhängige Gutachten erstellen und der EFSA helfen, Risiko-Einschätzungen durchzuführen. EFSAs wissenschaftlicher Ausschuss und die Gremien ersetzen die wissenschaftlichen Lebesnmittelausschüsse, die in der Vergangenheit für die Europäische Kommission gearbeitet haben.
 
Risikobewertung und deren Erklärung für die Öffentlichkeit
 
Die Hauptaufgabe der EFSA ist die Erstellung unabhängiger wissenschaftlicher Gutachten zu allen Fragen, die sich direkt oder indirekt auf die Lebensmittelsicherheit auswirken. Außerdem wird es Gutachten über gentechnisch veränderte Organismen geben, die nicht für Lebensmittel und Futtermittel bestimmt sind, sowie über einige Aspekte der Ernährung.
 
Auch wenn die EFSA für die Europäische Kommission Sicherheitsbeurteilungen von Produkten, Substanzen und Prozessen erarbeitet – die Kommission wird weiterhin für die Empfehlung von zu ergreifenden Maßnahmen verantwortlich sein.
 
In Fällen, in denen die Bevölkerung informiert werden muss, spielt die EFSA eine zentrale Rolle. Man hofft, mit Hilfe der im Beirat sitzenden nationalen Vertreter in der Lage zu sein, Lebensmittel betreffende Vorfälle in einer klaren und ausgewogenen Weise erklärt werden so dass sie von den Verbrauchern verstanden werden können.
 
„Eine effektive Kommunikation ist der Schlüssel, um das Vertrauen der Konsumenten zu erlangen sowie den Respekt all jener, die an Lebensmittelsicherheit interessiert sind.“
 
Der Aufbau läuft
 
Die EFSA stellt derzeit Personal ein (bis zu 250 Mitarbeiter), so dass 2004/2005 die vollständige Arbeitsleistung erbracht werden kann. Es wurde bereits mit der wissenschaftlichen Arbeit begonnen. Geoffrey  Podger, der geschäftsführende Direktor der EFSA, betont:“...der überaus wichtige wissenschaftliche Aufbau der Behörde ist im vollen Gange. Wie viele Beteiligte in Lebensmittel-Kreisen wissen, haben wir kürzlich unseren Beirat aufgebaut, dem Vertreter der existierenden EU-Mitgliedstaaten sowie Beobachter der neuen Mitgliedstaaten angehören. Dies ermöglicht uns am Herzen eines wichtigen Netzwerkes zu sein und nicht nur einfach eine einzelne Organisation.“
Podcasts zum Thema
Aspartam, Kalorienarme Süßungsmittel, Lebensmittelherkunft, Lebensmittelsicherheit
Lebensmittelsicherheit , Lebensmittelfremdstoffe, Zusatzstoffe
ÜBER EUFIC
EUFIC, das Europäische Informationszentrum für Lebensmittel, ist eine gemeinnützige Organisation, die den Medien, Gesundheits- und Ernährungsfachleuten, Erziehern und meinungsbildenden Einrichtungen wissenschaftlich fundierte Informationen über Nahrungsmittelsicherheit und -qualität sowie Gesundheit und Ernährung auf eine für Konsumenten verständliche Weise liefert.

Weiterlesen
Letzte Aktualisierung der Website: 24/07/2014
Alle Suchergebnisse anzeigen