Zum Besuch der EUFIC-Homepage hier klicken
Lebensmittelsicherheit & Qualität
Lebensmitteltechnologie
Food Risk Communication
Ernährung
Gesundheit & Lebensstil
Ernährungsbedingte Krankheiten
Consumer Insights
(Nur in Englisch)
Food for thought
(Nur in Englisch)
EU-Initiativen
(Teilübersetzt)
Im Rampenlicht
Energy Balance
Mediencenter

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.



Energiebilanz erklärt

Dieses Video erklärt die Wissenschaft hinter der Energiebilanz und wie diese uns persönlich betrifft. Es bietet praktische Tipps – kleine Schritte, die wir in unseren Lebensstil integrieren können, um eine gesunde Bilanz zu erreichen!

Finde die richtige Bilanz!

Weiterlesen
Life with a Food Allergy

This video explains the basics of food allergies and allergen labelling. It provides tips to help you stay safe and enjoy a healthy life!

Also available in Spanish!

English version
EUFIC Online

Lassen Sie sich regelmäßig unsere Online-Updates über Lebensmittelsicherheit & -qualität, gesunde Ernährung und einen gesunden Lebensstil zusenden.

EFSA schließt die Risikobewertung zu Aspartam derzeitige Mengen, denen Verbraucher ausgesetzt sind, sind sicher
Am 10. Dezember 2013 veröffentlichte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ihre abschließende Risikobewertung des kalorienarmen Süßstoffes Aspartam und kommt zu dem Schluss, dass Aspartam und seine Abbauprodukte in derzeitigen Verzehrmengen für den Verbraucher sicher sind.

Im Rahmen dieser Risikobewertung hat EFSA die gesamte wissenschaftliche Forschung (Tier- und Humanstudien) zu Aspartam und seinen Abbauprodukten geprüft und bewertet. Die Behörde kommt zu dem Schluss, dass gegenwärtige Verzehrmengen von 40 mg pro kg Körpergewicht pro Tag (Acceptable Daily Intake, ADI) für Verbraucher sicher sind. Das Expertengremium stellt außerdem fest, dass bei einem Verzehr der empfohlenen Tagesmenge (ADI) kein Risiko für schwangere Frauen besteht – das in Aspartam enthaltene Phenylalanin stellt keine Gefahr für das Ungeborene dar.

„Diese Stellungnahme gilt als die bislang umfassendste Risikobewertung von Aspartam. Sie ist ein Schritt in Richtung Stärkung des Vertrauens von Verbrauchern in die wissenschaftliche Fundierung der europäischen Lebensmittelsicherheit und der Regulierung von Zusatzstoffen.“ (Dr. Alicja Mortensen, Vorsitzende der Expertengruppe Zusatzstoffe und Nährwertquellen als Zusatz zu Lebensmitteln (ANS Panel), EFSA)
 
Die Risikobeurteilung bestätigt vorherige Forschungsergebnisse zur Sicherheit von Aspartam. Die erste Sicherheitsbewertung von Aspartam in Europa wurde 1984 vom Wissenschaftlichen Lebensmittelausschuss (Scientific Committee on Food, SCF) der Europäischen Kommission veröffentlicht. Ergänzende Bewertungen erfolgten 1988, 1997 und 2002. Seit Gründung der Behörde in 2002 sind in den Jahren 2006, 2009, 2011 und 2013 jeweils auf wissenschaftlichen Studien basierende Stellungnahmen veröffentlicht worden.

Für die Presseerklärung klicken sie bitte hier und für die wissenschaftliche Stellungnahme von EFSA zu Aspartam klicken Sie hier
How do consumers respond to portion information?

How do consumers respond to portion information on food and drink labels?

Listen to EUFIC’s recorded webinar in the EUFIC Multimedia Centre, and
read EUFIC Forum No. 5 "Consumer response to portion information on food and drink packaging. A pan-European study" 
Experten-Kontaktzentrum

Loggen Sie sich in die EUFIC Experten-Datenbank ein um einen wissenschaftlichen Experten zu finden, der zu Ihrem Thema am besten Auskunft geben und Ihre Fragen beantworten kann.

Klicken Sie hier, um sich anzumelden.

Medienhintergründe

Wenn Sie einen schnellen und einfachen Einblick in Lebensmittelsicherheit & -qualität sowie Gesundheit und Ernährung brauchen, bieten die EUFIC-Medienhintergründe präzise, faktische und zuverlässige Informationen, die Sie frei für Ihre Artikel und Berichte verwenden können.

Arten körperlicher Aktivität
Die Grundlagen – Proteine
ERNÄHRUNG – DIE GRUNDLAGEN
Ernährung von Erwachsenen
Ernährung von Kindern und Jugendlichen
Fakten über Vollkorn
Fettleibigkeit und Übergewicht
Focus on Stevia
Funktionelle Lebensmittel
Kohlenhydrate
Körperliche Aktivität
Landwirtschaft
Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelintoleranzen
Lebensmittelzusatzstoffe
Nahrungmittelallergien und Lebensmittelintoleranzen
Nutrition Basics
Zahngesundheit
Science Briefs
Unter dieser Rubrik stellen wir wissenschaftliche Publikationen und Forschungsergebnisse aus Europa und dem Rest der Welt vor, die für EUFIC-Leser interessant sein könnten. Falls nicht anders angegeben, war EUFIC nicht an der Forschung beteiligt.
Global obesity target not reached if trend continues 14/07/2016
Process contaminants in vegetable oils and foods pose potential health concerns finds EFSA 18/05/2016
Recommendations from WHO’s Commission on Ending Childhood Obesity 22/04/2016
New podcast: Highlights from the 20th European Congress on Obesity 2014

In May 2014, the 21st European Congress on Obesity (ECO), hosted by the European Association for the Study of Obesity (EASO), took place in Sofia, Bulgaria. Obesity is one of the fastest developing public health problems of our time and the congress provided an essential platform for discussion on the latest scientific developments in the field. The objectives of the ECO were: to provide an annual forum for the exchange of information about state of the art research in the field of obesity, to identify innovative preventive and treatment strategies to reduce the prevalence of obesity and its associated burden of diseases, and to bring together the experts in the field of obesity research and management. ECO gathers a wide range of audience from clinicians, scientists, health professionals, to opinion leaders and advocacy groups. EUFIC interviewed 10 renowned speakers at the conference, who summarised their work on the obesity problem.

New webinars - International Congress of Nutrition (ICN)

Two symposia organised by EUFIC at the 20th International Congress of Nutrition (ICN) in September 2013, in Granada, Spain.

Sugars and Health – The Controversies Continue
Obesity is a major threat to health and quality of life. It results from an energy imbalance between food intake and physical activity. To tackle obesity, dietary guidelines promote a reduction in intake of fats and sugars, consuming them in moderation in the diet. Whilst an increase in physical activity is widely accepted to be beneficial, we are now witnessing a debate among scientists on whether there is a specific role of sugars in the development of obesity. This symposium deliberates the effect of sugars on health, and presents a look at the role of sugars in the body from three different angles - from a hedonic, metabolic and endurance training perspective. Watch the webinar here.
Read more about sugars.

Food and Nutrition Reporting in the Media
The media are an important source that can influence the public’s perception, attitudes and behaviours, including what people buy, eat, and believe about food. In the context of public health, journalists have an important role to play framing a story to put it into context. They receive information about food from different sources and stakeholders, including universities’ press releases, scientific publications, conferences, or individual relationships. This symposium gives insight into food safety and nutrition communication in the media through the talks of three experienced communicators in the field of food and nutrition. Watch the webinar here.

ÜBER EUFIC
EUFIC, das Europäische Informationszentrum für Lebensmittel, ist eine gemeinnützige Organisation, die den Medien, Gesundheits- und Ernährungsfachleuten, Erziehern und meinungsbildenden Einrichtungen wissenschaftlich fundierte Informationen über Nahrungsmittelsicherheit und -qualität sowie Gesundheit und Ernährung auf eine für Konsumenten verständliche Weise liefert.

Weiterlesen
Letzte Aktualisierung der Website: 21/07/2016
Alle Suchergebnisse anzeigen